Universal Studios Florida – Blackstone verkauft seine Anteile an Comcast

Am vergangenen Freitag wurde offiziell bestätigt, dass die Comcast Corporation die 50% Beteiligung der Blackstone Gruppe an den beiden Universal Themenparks in Orlando übernommen hat. Der Kaufpreis? Stolze 1,025 Milliarden USD. Durch diese Übernahme befinden sich die Universal Studios Florida, Universal’s Islands of Adventure und der Universal City Walk wieder vollständig im Besitz der Comcast Tochterfirma NBC Universal. Laut CEO Steve Burke beweist diese Akquisition das langfristige Interesse von Comcast und NBC Universal an der Freizeitpark Industrie.

Universal Studios Orlando Resort Universal Studios Florida – Blackstone verkauft seine Anteile an Comcast

Alle Universal Resorts befinden sich wieder unter dem Dach von NBC Universal

Gratulieren kann man dabei aber vor allem der Blackstone Gruppe, die mit diesem Deal einen deutlichen Gewinn erwirtschaftet hat. Die in New York ansässige und an der Börse notierte US Investmentgesellschaft hatte die Anteile im Jahr 2000 für schlappe 275 Millionen USD zuzüglich 75 Millionen an Leistungsprämien erworben. Die enorme Wertsteigerung dürfte sich dabei größtenteils durch die Eröffnung der Wizarding World of Harry Potter im vergangen Jahr und den damit gestiegenen Besucherzahlen erklären.

Wizarding World Harry Potter Michael Douglas Universal Studios Florida – Blackstone verkauft seine Anteile an Comcast

Die Wizarding World brachte 2010 um 20 Prozent mehr Besucher

Aber selbst nach diesem Milliarden Deal hat die Blackstone Group noch immer einen wesentlichen Anteil an Floridas Themenpark Industrie. Das Unternehmen besitzt seit 2009 alle Sea World und Busch Gardens Freizeitparks und ist auch Miteigentümer der Merlin Entertainments Group, welche derzeit ein neues Legoland in Winter Haven errichtet. Fragt sich nur wann, an wen und zu welchem Preis auch diese Parks wieder gewinnbringend weiterverkauft werden?

Pictures: Copyright Universal Resort Orlando

Kommentare geschlossen.