Untamed & Takabisha – Euro-Fighter Nachschlag von Gerstlauer Rides

Dieser Juni steht heuer wohl ganz im Zeichen der Gerstlauer Euro-Fighter Modelle. Nachdem erst vor wenigen Tagen der Schulterbügel lose “Dare Devil Dive” im Six Flags over Georgia eröffnet wurde, legt die bayrische Achterbahn-Schmiede noch einmal zwei Bahnen ihrer Modell-Linie nach. Einheitsbrei, oder können die Euro-Figher Nummer 12 und 13 den gestandenen Coaster Fan doch noch überzeugen und überraschen? Werfen wir einen Blick auf die beiden neuen:

Untamed 01 Untamed & Takabisha   Euro Fighter Nachschlag von Gerstlauer Rides

Canobie Lake Park - Der Wald wo Grizzlys Loopings schlagen

Den Anfang macht Untamed (engl. für Ungezähmt) im Nordosten der USA. Für den traditionsreichen und über 100 Jahre alten Freizeitpark Canobie Lake Park” in Salem, New Hempshire ist die Eröffnung seiner dritten Stahlachterbahn zwar ein Riesending, das Strecken Layout dürfte aber bei europäischen Achterbahn Enthusiasten für kaum mehr als ein müdes Lächeln sorgen. Dazu bietet das 361 Meter lange und 22 Meter hohe Euro-Fighter Modell 320+ von der Stange, mit seinem obligatorischen 97° steilen FirstDrop, dem Looping, dem Immelmann und der Null-g Rolle nichts das man nicht schon bei Falcon in Duinrell, NL oder Rage im Adventure Island, UK gesehen hätte.

Untamed 02 Untamed & Takabisha   Euro Fighter Nachschlag von Gerstlauer Rides

Die Station von Untamed ist wie eine urige Berghütte gestaltet

Wirklich sehenswert ist dagegen die Thematisierung der gesamten Anlage. Die wie eine rustikale Jagdhütte gestaltete Station ist mit ihren imposanten Geweih-Kronleuchtern und unzähligen kleinen Details, zwar der unbestreitbare Hingucker, aber auch Abseits lässt sich noch so einiges entdecken. Allem voran die in jeder Ecke platzierten Holzschnitzereien von Grizzlybären, Adlern und Eulen. Jeder der ein Faible für Kitsch hat, kommt hier garantiert auf seine Kosten. Einmalig ist auch die Idee, die Stützen der Achterbahn wie Birkenstämme zu gestalten – Einzig auf dem Motor wirkt der Weiß-Schwarze Anstrich dann doch etwas übereifrig und deplatziert.

Untamed 03 Untamed & Takabisha   Euro Fighter Nachschlag von Gerstlauer Rides

Liebevolle Thematisierung so weit das Auge reicht

Wirft man noch die mit einem brüllenden Grizzlybären verzierten Wagen mit in den Topf, erhält man unter dem Strich einen kleinen feinen Euro-Fighter mit einer guten, aber nicht an den “Fluch von Nowgorod” heranreichenden Thematisierung und einem etwas ruhigerem Fahrgefühl als bei Huracan in Belantis. Viel spannender ist da schon der zweite, im Juni eröffnete Euro-Fighter aus dem Hause Gerstlauer. Dieser trägt den Namen Takabisha (jap. für Dominant oder Selbstherrlich) und steht im japanischen Freizeitpark Fuji-Q Highland. Und bei einem Park der früher mit Fujiyama, die höchste und mit Dodonpa, die schnellste Achterbahn der Welt hatte, darf man sich schon ein wenig mehr erwarten.

Takabisha 01 Untamed & Takabisha   Euro Fighter Nachschlag von Gerstlauer Rides

Mit Takabisha hat Fuji-Q seinen vierzehnten Guiness Weltrekord in der Tasche

Der 26 Millionen Euro teure Custom Euro-Fighter Takabisha ist dabei das exakte Gegenteil von Untamed. Eine Thematisierung ist nahezu nicht vorhanden, hier zählen nur Tonnen von nacktem Stahl und ein optisch beeindruckendes, über 1000 Meter langes Strecken Layout. Zart besaitete Besucher werden beim Anblick der Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in gerade einmal 2 Sekunden wohl schon schwer schlucken und spätestens nach einem genaueren Blick auf die 7 Inversionen und den 43 Meter hohen und 121° steilen FirstDrop, noch schnell ein Foto für die Familie knipsen und dann schleunigst auf dem Absatz kehrt machen. Diese Bahn ist wirklich ungezähmt!

Takabisha 02 Untamed & Takabisha   Euro Fighter Nachschlag von Gerstlauer Rides

Unglaublich wie sexy eine Gerstlauer Euro-Fighter Custom aussehen kann

Eine weitreichendere Kritik, als die fehlende Thematisierung müsste man sich bei dieser Achterbahn schon aus den Fingern saugen. Vielleicht das den Fahrgästen während der 112 Sekunden langen Fahrt nicht genügend Zeit bleibt um den schneebedeckten Berg Fuji in all seiner Pracht zu bewundern? Aber für den schönen Ausblick steigen wohl nur ganz hartgesottene Touristen in eine Achterbahn. Dann schon eher um seinen Freunden daheim zu erzählen, dass man mit der steilsten Achterbahn der Welt gefahren ist. Ein Titel mit dem sich bis zur Eröffnung von Takabisha der 112° Grad steile Jumbo Jumbo im englischen Flamingoland schmücken konnte.



Das unter Enthusiasten kursierende Vorurteil über die durchschnittlichen Euro-Fighter Achterbahnen vom Fließband dürfte mit Untamed und Takabisha wieder einmal von Tisch sein. Die Designer von Gerstlauer können mit ihren Custom Modellen noch immer überraschen und mit ein wenig Thematisierung lassen sich auch die Modelle aus dem Katalog in etwas besonderes verwandeln. Hut ab Gerstlauer, wir freuen uns schon auf eure Ankündigungen für 2012!

Pictures and Video: Copyright Canobie Lake Park & Fuji-Q Highland

Kommentare geschlossen.