Urlaubstipp: In sechs Tagen durch Europa

Mal ganz ehrlich: wer sehnt sich bei diesem mysteriösen Winter, der selbst nicht so genau weiß, ob er jetzt tatsächlich mal kalt oder nicht doch durchgehend angenehm warm sein soll, nicht schon an den nächsten Urlaub? Sich mal wieder richtig etwas gönnen. Die Seele baumeln lassen. Spaß haben mit Freunden und der Familie. Das wär’s doch! Da wir von Airtimers natürlich auch immer Ausschau halten, wie wir unsere freie Zeit, die wir mal nicht in der Schule, der Uni oder dem Job verbringen müssen, nutzen und dabei noch den größtmöglichen Nutzen für uns selbst dabei tragen können, sind wir durch unseren Forenuser “daniel-daniel” aufmerksam auf ein wirklich interessantes Angebot gemacht worden. Auch wenn es sich dabei nicht um einen zweiwöchigen Traumurlaub auf Ko Samui handelt – wenigstens hat es etwas mit unserem Hobby zu tun.
Der Europa-Park bietet nämlich mit seiner „Europa-Rundreise“, ein Name, der kaum passender hätte gewählt werden können, ein äußerst ansprechendes Angebot über einen Zeitraum von sechs aufeinanderfolgenden Tagen. Hierbei übernachtet man in den fünf Nächten jede Nacht in einem der fünf parkeigenen Hotels, sodass man quasi alles einmal ausprobieren kann, womit einem gegebenenfalls die Entscheidung, in welchem Hotel man sich beim nächsten Mehrtagesbesuch einbucht, etwas erleichtert wird.

Europa Park Bell Rock Urlaubstipp: In sechs Tagen durch Europa

Eine Station der Europa-Rundreise: das Hotel Bell Rock!

Die erste Nacht verbringt man im ältesten Hotel des Resorts, dem El Andaluz, wandert dann hinüber ins Castillo Alcazar und von dort aus über das Santa Isabel in das beliebte Colosseo. Den Abschluss bildet eine Übernachtung im neuen Hotel Bell Rock, welches im Sommer des vorletzten Jahres eröffnete. Als weiteren kleinen Anreiz bekommen Gäste, die dieses Arrangement gebucht haben, nicht einfach nur ein Ticket, das für sechs Tage gültig ist – nein, man bekommt sogar direkt eine Jahreskarte ausgestellt! Somit wären auch weitere Besuche innerhalb der Gültigkeit der Jahreskarte auch gesichert. Wer aber auch nicht die ganzen sechs Tage im Park verbringen möchte, der kann natürlich die vielfältigen Angebote des Resorts wahrnehmen und sich so auch einmal in einem der Spa-Bereiche verwöhnen lassen, eine gepflegte Mahlzeit in einem der wirklich sehr guten Restaurants einnehmen und die Kalorien, die man während dem Essen eingenommen hat, gleich wieder im Fitness-Center des Bell Rock abtrainieren.
Wenn wir nun das Interesse einiger Leser geweckt haben, können wir euch nur empfehlen, mal einen Blick auf die Seite des Angebots zu werfen und zu überlegen, ob dies nicht einmal ein etwas anderer Kurzurlaub wäre, der einem zuspricht. So sind wir auch noch am überlegen: Ko Samui oder lieber doch Rust? icon wink Urlaubstipp: In sechs Tagen durch Europa

Kommentare geschlossen.