Vorwärts immer – Rückwärts nimmer? Nicht mit B&M!

Die Achterbahnschmiede B&M scheint es sich momentan etwas auf die Fahnen geschrieben zu haben genau diesen alten sozialistischen Spruch endgültig aus dem Sprachgebrauch zu tilgen, und dreht ihn mit seinen neusten Aktionen einfach um – wie auch Teile seiner Achterbahnzüge.

Batman The Ride Six Flags Great America Backwards 1 Vorwärts immer   Rückwärts nimmer? Nicht mit B&M!

Die erste Ankündigung kam Batman – The Ride in Six Flags Great America zugute!

Ob es eine große Idee oder großer Blödsinn ist, wenn z.B. Six Flags Great America ankündigt, die Züge seines Coasters Batman – The Ride im Jahr 2013 für kurze Zeit rückwärts über die Strecke zu jagen, wissen wir natürlich noch nicht, aber zumindest technisch stellt die Ankündigung schon mal kein Problem dar. Was jedoch den Spaßfaktor und die Intensität der Fahrt betrifft, darf zumindest gezweifelt werden.

Universal Studios Japan Hollywood Dream Rückwärts 1 Vorwärts immer   Rückwärts nimmer? Nicht mit B&M!

Numero Zwei im Bunde: Hollywood Dream in den Universal Studios Osaka, Japan

Wer diesen B&M-Inverted-Coaster kennt, der weiß, dass die Fledermaus auf ihrem Flug durch die Landschaft schon vorwärts keine Gefangenen macht, und von den meisten Besuchern als intensiv und körperlich fordernd beschrieben wird. In letzter Zeit scheint es aber generell bei der Firma B&M und den Parkbetreibern in Mode gekommen zu sein, seine Bahnen doch einfach mal verkehrt herum auf den Track zu schicken, denn auch für die Bahn “Hollywood Dream” in den Universal Studios Japan ist ab dem 15. März ein Umbau hin zur Rückwärtsfahrt angekündigt. Auch aus England erreichte uns gestern eine Meldung zum neuen Trend, denn auch bei “The Swarm”, dem B&M Winged-Coaster aus dem Thorpe Park, wird es bald möglich sein, in einigen Reihen des Zuges rückwärts durch die Gegend zu fahren.

Thorpe Park The Swarm Rückwärts 1 Vorwärts immer   Rückwärts nimmer? Nicht mit B&M!

Numero Drei und dabei erst ein Jahr alt: The Swarm im Thorpe Park, Großbritannien

Auch wenn dieser Artikel hier kein Airtimers Neuheiten-Check ist und auch noch keine Sterne von uns vergeben werden können, was wir auch ebenso wenig wollen, so können wir uns doch eine kleine Wertung nicht verkneifen und vergeben keine 6 Flags, sondern erst einmal nur ein grobes Schmunzeln. Dass man einfach Züge bzw. Sitzreihen für ein neues Fahrerlebnis umdreht, ist einerseits natürlich interessant und klingt verlockend. Ob es andererseits aber tatsächlich so eine Verbesserung in jeglicher Art sein könnte, wagen wir zu bezweifeln und stempeln es vorerst einmal als “triste Spielerei” ab. Mal sehen, ob der Fledermauskamerad und seine Freunde diese Wertung durch Fahrgefühl und Fahrspaß im Rückwärtsflug noch ändern können.

Pictures: Copyright Six Flags, Universal und Thorpe Park

2 Kommentare

  1. Malefiz sagt:

    Intensiv…Schön und gut,aber es soll ja auch SPAß machen!
    INDIANA JONES BACKWARDS in Paris damals war jetzt nix besonderes.
    Ich find’s überflüssig denn wie soll Desorientierung Spaß machen, ausser bei einem Spinningcoaster?

  2. Fabi sagt:

    Grundsätzlich finde ich die Idee gar nicht so schlecht, aber vor allem beim Batman-Klon in Great America ist es mir ein Rätsel wie sie das beschließen konnten. Ich wette aber, dass wir schon bald von ein oder zwei anderen B&M-Coastern hören, die ebenfalls diesem Trend folgen.
    LG Fabi