Airtimers Wochenrückblick KW 25 – Ein Blick in die Zukunft

Nachdem uns am Sonntag Abend die Meldung über einen Achterbahnunfall im schottischen M&D’s theme park erreicht hat, sind wir immer noch entsetzt über einen derartigen Zwischenfall in einem europäischen Freizeitpark, vor allem da eine deutsche Reisegruppe rund um den FKF e.V. erst vor wenigen Wochen dort vor Ort war. Bislang gibt es glücklicherweise keine Todesfälle, jedoch sind immer noch drei Kinder und Jugendliche in intensivmedizinischer Betreuung. – Für den Wochenrückblick haben wir uns deswegen entschieden einen Blick in die Zukunft zu werfen und berichten über die positiven Meldungen der vergangenen 25. Kalenderwoche.

Achterbahnen

  • Vekomas neuer Kassenschlager?
    Mit der Eröffnung von Formula 1, dem neuen kompakten Launch Coaster von Vekoma im polnischen EnergyLandia, beginnt vielleicht eine neue Ära der niederländischen Achterbahnschmiede. Zwar nicht so eng und verschlungen wie die SLCs, dafür familienfreundlicher und moderner kommt die neue Abschussachterbahn daher. Samt zeitgemäßen Zügen wurde der Typ noch vor Eröffnung der Erstanlage bereits zwei weitere Male nach Asien verkauft. Vielleicht sehen wir hier Vekomas neues Flaggschiff?

  • Neue Holzachterbahn bestätigt sich wohl für Kings Island
    Unter dem Projektnamen Falling Trees kristallisiert sich immer mehr der Neubau einer Holzachterbahn im amerikanischen Kings Island heraus. Inzwischen wurde ein Layout gesichtet, welches in zwei Varianten neben oder unter den B&M Hypercoaster Diamondback passen würde.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

  • Gale Force absolviert Testfahrten
    Platz ist nicht immer in der kleinsten Hütte. So boomen in den letzten Jahren vermehrt Achterbahnen mit kleinen Grundflächen. Die neueste Entwicklung kommt von S&S und feiert sicher bald Premiere im Playland’s Castaway Cove. Momentan erscheint die Bahn noch laut und etwas schnell, das wird aber am Ende der Testfahrten aber kein Thema mehr sein und die Vorfreude auf das POV steigt.

Freizeitparks

  • Back To The Future: The Ride wurde für Minions geschlossen
    Despicable Me: Minion Mayhem heißt damit die Neuheit 2017 in den Universal Studios Japan. Nachdem am 31. Mai 2016 für die Retro-Film-Klassiker-Attraktion das Licht ausging, kehren die kleinen gelben Kassenfüller mit sicher viel Tamtam in den Park ein. Was uns genau erwartet, wird sich in den kommenden Wochen herausstellen.
  • Klein aber fein: Hersheypark und Furuvik erweitern 2017 auch
    Auch wenn in Schweden schon feststeht das es sich um eine Achterbahn handeln wird, so hüllt sich der amerikanische Schokoladenpark noch etwas in Schweigen. Furuviksparken gehört mit Gröna Lund und Kolmården zur gleichen Gruppe und investiert so viel wie nie zuvor. Der Vekoma Familyboomerang wäre sicher auch eine gute Investition für Hershey, allerdings erwartet uns laut Gerüchten hier eher ein Flatride.
pegasus parc asterix 2017 gerstlauer 475x285 Airtimers Wochenrückblick KW 25 – Ein Blick in die Zukunft

Ein weiterer Family-Boomerang – jedoch eine skandinavische Premiere

Disney

  • Space Mountain – Mission 3: Star Wars?
    Seit 2014 wird in Paris kräftig der Hammer geschwungen. In einem Drei-Jahresplan wird bis zum Jubiläum das halbe Resort renoviert. Jetzt kamen Gerüchte auf, dass in der zweiten Schließungsphase neben neuen Zügen von Space Mountain ein Star Wars Thema Einzug in die Dunkelachterbahn halten soll. Wir sehen dieser Entwicklung skeptisch gegenüber und berichten euch wieder wenn das Thema spruchreif werden sollte.
  • Frozen Ever After-Darkride in WDW Epcot eröffnet
    Nach der Schließung des norwegischen Darkrides Maelstrom in EPCOT 2014, eröffnete letzte Woche Frozen Ever After. Im Titel verlinkten Video gibt es einen Direktvergleich der beiden Attraktionen. Im folgenden POV (Onride-Fahrt beginnt bei 1:48) erkennt man wieder einmal was die Technik heute alles möglich macht – Lasst euch einfach verzaubern.

Verschiedenes

  • O’Gliss Park begrüßt erste Gäste
    Nahe der französischen Westküste eröffnete ein neuer Wasserpark seine Tore. Über 20 Rutschen und mehrere Wasserbecken mit verschiedenen Strömungskanälen stehen den Besuchern zur Verfügung.
  • Neue Kirmes-Achterbahn 2017
    Der in Berlin, Rostock und Hannover ansässige Schausteller Vorlop bereist ab kommenden Jahr die deutschen Volksfeste mit einer weiteren Achterbahn. Einzelfahrzeuge und 55 Meter Front soll die Anlage haben. Gerüchten zufolge soll es sich um die alte Schwarzkopfachterbahn aus dem Schwabenpark handeln, die letzte Saison dort ihren Abschied feierte.

Bilder © Orlando Attractions Magazin/Twitter, screamscape.com/King Islands und Parks and Resorts Scandinavia

Kommentare geschlossen.