Freizeitparks

Tödlicher Achterbahn Unfall in Parc Saint Paul

verfasst von Chrisi

Am frühen Nachmittag von Samstag (04. Juli 2020) kam es im nordfranzösischen Freizeitpark „Parc Saint Paul“ zu einem Unfall auf einer Achterbahn mit tödlichen Folgen. Der Vorfall ereignete sich auf der Achterbahn „Formule 1“ die sich seit 2005 im Park befindet und vom russischen Hersteller PAX gebaut wurde. Bei dem Unfall ist eine 32 jährige Frau aus dem Achterbahnzug gefallen und an ihren Verletzungen am Unfallort erlegen.

Es ist nicht der erste Unfall auf dieser Achterbahn, sondern bereits der dritte, zwei davon endeten tödlich. Bereits im Eröffnungsjahr 2005 kam es bei „Formule 1“ zu einem Auffahrunfall bei dem mehrere Züge kollidiert sind und 11 Personen verletzt wurden. Im Anschluss auf diesen Vorfall wurde das Bremssystem überarbeitet. 2009 kam es dann zum zweiten Unfall, hier wurde eine 35 jährige Frau ebenfalls aus dem Achterbahnzug geschleudert und ist dabei tödlich verunglückt. Eine Untersuchung hat ergeben, dass das Opfer aufgrund ihres Übergewichts eigentlich gar nicht hätte mitfahren dürfen, darauf wurde sie nicht hingewiesen und die Fahrt wurde nicht verwehrt. In der Saison nach dem Vorfall wurden bei der Achterbahn zusätzlich zu den regulären Sicherheitsbügel noch Sicherheitsgurte angebracht. 2020 wurden diese zusätzlichen Gurte allerdings entfernt. Genauere Informationen zum Unfallhergang sind bisher noch nicht bekannt, der Park ist vorerst geschlossen und weitere Untersuchungen sind angekündigt.

Copyright Pictures: Parc Saint Paul

über den Autor

Chrisi

hinterlasse einen Kommentar