Disney Parks

Walt Disney World verabschiedet sich von zwei Attraktionen und einer Show

verfasst von David

Eine allzu große Überraschung wird es wohl nicht sein, dass gerade jetzt, nach der Corona-bedingten Schließung, bei Disney evaluiert werden musste, welche schwach besuchten oder unbeliebten Attraktionen und Shows denn noch weiter in den Parks bleiben können. Oftmals nehmen solche nämlich wertvollen Platz weg und können durch ansprechendere Erlebnisse ersetzt werden. So trifft es nun zwei Attraktionen und eine Show, die in der Walt Disney World gestrichen werden: Stitch’s Great Escape, Primeval Whirl und Rivers of Light.

Stitch’s Great Escape im Magic Kingdom stand bekanntermaßen schon länger auf der Abschussliste. Immerhin war diese Attraktion schon ein paar Jährchen eine so genannte „saisonale Attraktion“, was ungefähr so viel bedeutet, dass sie nur zu ganz bestimmten Zeiten geöffnet ist – in diesem Falle aber so gut wie nie. Hauptsächlich wurden die Warteräume für ein Character Meeting mit Stitch genutzt. Die Nachfolger-Attraktion des berühmt-berüchtigten Alien Encounter, welches für die Parkgäste viel zu gruselig war, erfreute sich leider keiner großen Beliebtheit und wird nun hoffentlich durch etwas würdigeres ersetzt.

Primeval Whirl, die zwei Spinning-Coaster im Dinoland USA des Animal Kingdoms, ist auch schon seit einem guten Jahr nicht mehr für Besucher geöffnet und als „saisonale Attraktion“ betitelt. Mit einer sehr fragwürdigen Pappschild-Gestaltung und einer durchaus rabiaten Fahrt war auch diese Attraktion kein besonderer Besucherliebling und wurde oft als Disney-unwürdig bezeichnet.

Rivers of Light, die Abendshow im Animal Kingdom, wird schließlich auch gestrichen. Die 17-minütige abendliche Wasser-, Licht- und Projektionsshow wurde mit der Abendöffnung des Parks eingeführt, diente aber primär als Benefit dafür, dass die Leute länger im Park bleiben und sich nicht allesamt im Avatar-Themenbereich mit seiner beeindrucken Biolumineszenz zusammenfinden. Oft beklagt wurde das Fehlen jeglicher spektakulärer Elemente, was wohl auch der Nähe zu den Tieren geschuldet ist und daher selbstverständlich kein Feuerwerk oder laute Effekte möglich sind.

Informationen darüber, ob und welche Nachfolge-Attraktionen es geben wird, gibt es leider noch keine. Wir sind allerdings gespannt, was sich Disney einfallen lässt, um die zwei Attraktionen und die Show zu ersetzen.

Bilder: Copyright Disney

über den Autor

David

23 Jahre jung, Exil-Hesse in Österreich, Coffee Addict, Social Media-Opfer, Master-Student in "Innovation & Management in Tourism", Faible für grandioses Experience Design und schlechte Witze.
Dabei seit 2012.

hinterlasse einen Kommentar