Disneyland Shanghai – Eine Analyse des ersten Artworks

Neben der Vorstellung des inzwischen unter Disney Fans heiß diskutierten NextGen Konzepts, gab es auf dem Investoren Meeting am 17. Februar auch noch ein weiteres kleines Highlight. Ganz am Ende seiner überschwänglichen Rede, zeigte Tom Staggs, der Aufsichtsratsvorsitzende der “Walt Disney Parks and Resorts”, ein erstes verwaschenes Disneyland Shanghai Artwork. Der Spatenstich für das weltweit sechste und rund 11 Milliarden teure Disneyland Resort erfolgt noch im März 2011. Die Eröffnung des ersten Bauabschnitts findet 2015 statt. Aber zurück zum Artwork, denn diesem lassen sich trotz der eher bescheidenen Qualität bereits einige Geheimnisse entlocken.

disneyland shanghai artwork Disneyland Shanghai   Eine Analyse des ersten Artworks

Welche Geheimnisse verstecken sich in diesem Disneyland Shanghai Artwork?

Wie wir bereits erfahren haben, umfasst das Disneyland Resort Shanghai nicht nur ein “Magic Kingdom” und ein “Downtown Disney” ähnliches Entertainment Viertel, sondern auch einen “Animal Kingdom” und einen “Epcot” Themenpark. Und diese gesamte Vision zeigt auch das Artwork! Rechts oben erkennt man, an einem künstlichem See gelegen, den ersten Park des Resorts. Da sich dieser optisch nahezu 1:1 mit einem seit längeren im Internet kursierenden Artwork deckt, können wir dieses vorerst zur näheren Analyse des Parks heranziehen. Wenn wir einmal von der sofort ins Auge springenden Achterbahn absehen, sind die auffälligsten Bauwerke des Parks, eine weiße Halbkugel in der Mitte und ein Nachbau der “Golden Gate Bridge”. Es müsste also schon mit dem Teufel zugehen, wenn dies nicht der angekündigte Epcot Park mit samt seinem World Showcase Themenbereich wäre.

disneyland shanghai artwork analyse 01 Disneyland Shanghai   Eine Analyse des ersten Artworks

Sehen wir hier den Epcot World Showcase mit einer Golden Gate Bridge Replica?

Der zweite Park liegt direkt links neben Epcot und erinnert ebenfalls entfernt an ein älteres Artwork. Dieses zeigt ein Magic Kingdom wie wir es kennen. Sollte dieses frühe Artwork noch gültig sein, erwarten uns hier keine Besonderen Überraschungen. Von der Main Street, über den in einem See gelegenen “Big Thuner Mountain, bis hin zum dicht bewachsenen “Adventureland” und dem futuristischen “Discoveryland”, ist alles exakt gleich angeordnet wie in unserem Pariser Resort. Ein weiterer Punkt, der dafür spricht, dass es sich bei diesem Park um das Magic Kingdom handelt, ist seine Lage. Der Park liegt direkt über dem runden Main Hub des Resorts und ist deshalb sinnvollerweise, auch der Erste der eröffnet werden muss. Die beiden anderen Parks, links und rechtes daneben, können ohne weiteres zu einem späteren Zeitpunkt gebaut und eröffnet werden.

disneyland shanghai artwork analyse 02 Disneyland Shanghai   Eine Analyse des ersten Artworks

Die frühe Konzeptzeichnung des Magic Kindoms scheint noch immer zu stimmen

Nach diesen beiden Puzzlestücken, erschliesst sich der Rest des Artworks fast von selbst. So kann der dritte und links neben dem Magic Kingdom gelegene Park (3), kann nur noch das angekündigte “Animal Kingdom” sein. Neben dem runden und aufgrund seiner Ausmasse garantiert auch als Hotel genutzten Main Hub (4), scheint auch noch ein zweites gigantisches Hotel geplant zu sein (5). Eigentlich hätten wir uns bei einem Resort dieser Größe noch weitere Hotels erwartet, aber anscheinend setzt man sich hier mehr auf die Einzugsgebiet lebenden 300 Millionen Menschen, als auf ausländische Touristen. Interessant an dem Arwork ist auch die Lage des geplanten Vergnügungsviertels (6), mit seinen Geschäften, Restaurants und Kinos. Dieses befindet sich relativ Abseits der Parks und Hotels und soll anscheinend als Eigenständiges Naherholungsgebiet angesehen werden.

disneyland shanghai artwork analyse 03 Disneyland Shanghai   Eine Analyse des ersten Artworks

Disneyland Shanghai bietet drei Gates, zwei Hotels und ein Vergnügungsviertel

Ob wir mit dieser Analyse richtig liegen, wissen wir natürlich erst nach der Veröffentlichung weiterer Artworks auf dem Medien Event im März. Aber es würde uns nicht überraschen, wenn ein Teil unserer Interpretation wahr werden würde. Was meint ihr, liegen wir mit unserer Analyse richtig, oder habt ihr etwas entdeckt, dass wir übersehen haben?

Kommentare geschlossen.