Disney-Wartezeiten – Ein Fall für sich

Die Leiden eines jeden Freizeitparkfreundes sind doch klar personifiziert: Wartezeiten. Es gibt wohl nichts schlimmeres, als sich für längere Zeit in eine gigantische Menschenschlange einzureihen, nur um seine Lieblingsbahn, welche eine Fahrzeit von Pi mal Daumen 2-3 Minuten besitzt, fahren zu dürfen. Spitzenreiter im Thema Wartezeiten ist wohl klar der Branchenprimus Disney. Werfen wir einmal einen kleinen Blick auf das teilweise nicht immer ganz alltägliche Stand-By-Anzeigenchaos in den Disneyparks rund um diese Welt!

Walt Disney World Hollywood Studios Toy Story Disney Wartezeiten – Ein Fall für sich

Der ganz normale Wahnsinn in den Hollywood Studios!

Relativ human geht es bei diesem Bild aus dem Pixar Place in den Walt Disney World’schen Hollywood Studios zu. Toy Story Midway Mania, ein 3D-Shooter, hat sich seit seiner Eröffnung im Jahre 2008 zu einer der beliebtesten Attraktionen neben dem Tower of Terror und dem Rock’n’Rollercoaster gemausert – leider zum Leidwesen der Besucher – wie paradox! Wartezeiten von rund ca. 60 Minuten sind eigentlich der Alltag, öfters, wie in unserem Bild, auch mehr. Wer nun schlau ist und sich denkt „Ziehen wir doch einfach einen Fastpass“ könnte auch ein paar Probleme bekommen. Schließlich darf man entweder dafür auch noch einmal eine nette Zeit anstehen oder man bekommt schlicht und ergreifend keine der begehrten Zeitsparpässe mehr. Den Trick, direkt morgens zu der Attraktion zu gehen und sich einen Fastpass zu ziehen, kennt jedenfalls ein sehr großer Anteil der Parkbesucher auch. Es bleibt also nur eine Möglichkeit: Risiko!

Tokyo Disney Sea Journey to the Center of the Earth Disney Wartezeiten – Ein Fall für sich

Für eine Reise zum Mittelpunkt der Erde wartet man doch gerne zweieinhalb Stunden!

Weiter in der Reise nach Tokyo: im hiesigen DisneySea, dem oft als schönster Park der Welt betitelten Zweitpark vor Ort, gibt es im Themenbereich Mysterious Island eine einzigartige Attraktion, welche auf Jules Verne’s Buch „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ basiert und ebenso heißt, allerdings auf Englisch. Journey to the Center of the Earth ist eine Art Darkride, welcher die selbe Technologie wie Test Track in Epcot besitzt. Die Fahrt startet im Inneren des Wahrzeichens des Parks, dem Vulkan Mount Prometheus, und entführt die Gäste in eine wunderbare, den Menschen noch unbekannte Welt voller fabelhafter Geschöpfe und grauenvoller Lavamonster. Im packenden Finale schießen die Fahrzeuge aus dem Vulkan hinaus (hier die Similarität zu Test Track) und entkommen knapp einer Eruption. Die Attraktion findet jedenfalls äußersten Gefallen bei den Besuchern, was sich natürlich durch die Wartezeiten widerspiegelt. Die oben aufgeführten 160 Minuten sprechen jedenfalls für sich.

Radiator Springs Racers Cars Land Disney California Adventure Disney Wartezeiten – Ein Fall für sich

Solche Wartezeiten sind im Cars Land vermutlich nur zur Eröffnung vorhanden.

Kaum einen Monat alt ist die neuste Attraktion und gleichzeitig Abschluss der milliardenschweren Expansion des Disney California Adventure Parks in Anaheim, welcher direkt gegenüber des Ur-Disneylands für große und kleine Gäste im Jahre 2001 eröffnet wurde. Radiator Springs Racers basiert ebenso auf der Technologie von Test Track und entführt die Gäste, wie der Name bereits sagt, ins wunderschöne Städtchen Radiator Springs aus dem Disney-Pixar Film „Cars“. Dass die „Wiedereröffnung“ des Parks nach Abschluss des Expansion-Projekts ein voller Erfolg werden würde, war eigentlich jedem klar. Dass allerdings solch ein äußerst extremer Run auf den Park besteht, haben vermutlich aber ein paar weniger Leute erwartet. Wie dem auch sei – die Aufnahme mit den gezeigten 240 Minuten, wohlgemerkt sind das vier Stunden, stammt nicht vom Eröffnungstag selbst, sondern ist vier Tage nach der Eröffnung entstanden. Fastpässe sind natürlich innerhalb von metaphorischen Sekundenbruchteilen weg, die Single Rider Line besitzt eine nicht gerade erheblich geringere Anstehzeit und mal ehrlich: die Lust sich dort anzustellen strebt in etwa die letzte Ziffer der normalen Wartezeit an: Null. Wer nun allerdings denkt, schlimmer geht es nicht, der irrt… gewaltig.

Tokyo Disneyland Monsters Inc Darkride Disney Wartezeiten – Ein Fall für sich

Der Alptraum eines jeden Monster AG Fans!

Tja, dass interaktive Pixar-Darkrides scheinbar sehr beliebt sind, weiß man seit Toy Story Midway Mania genau. „Monsters Inc. Ride & Go Seek“ besitzt allerdings noch einmal ein anderes Konzept: mithilfe einer Art Taschenlampe muss man innerhalb der Welt des Filmes Monster AG einige Ziele beleuchten, woraufhin eine bestimmte Aktion stattfindet. Klingt simpel, ist es auch. Und gerade aufgrund dieser Tatsache ist der Darkride wohl so beliebt, schließlich versteht die ganze Familie das Konzept und kann sogar noch etwas zum Geschehen beitragen. Nunja… jedenfalls halten sich die Wartezeiten oftmals jenseits von Gut und Böse und an Fastpässe muss man nicht einmal einen Gedanken verschwenden. Die Warteschlange nimmt schon einen nicht geringen Teil des Tomorrowlands ein, nur was macht der gelassene Besucher? Er wechselt den Park, um eine andere interaktive Attraktion zu fahren. Ob das gut ist und sich lohnt, ist allerdings eine andere Frage.

Tokyo Disney Sea Toy Story Midway Mania Disney Wartezeiten – Ein Fall für sich

Kleines Rätsel: Wo ist die Warteschlange?

Um die Frage aus dem letzten Absatz zu beantworten: eher nicht. Mittlerweile ist der Ableger des Toy Story Shootingdarkrides in Tokyo DisneySea eröffnet und – wie erwartet – treiben die Wartezeiten jedem Menschen die Verzweiflung ein. Nicht weniger als 400 Minuten bzw. sechseinhalb Stunden dürfen die Besucher warten, um auf dem Jahrmarkt der Spielzeuge zu ballern, was das Zeug hält. Auf dem Bild sieht man, dass man nichts sieht – jedenfalls was eine Warteschlange betrifft. Mit Worten beschreiben kann man diesen Massenansturm nicht.

Abschließend kann man sagen, dass die meisten der hier aufgeführten Beispiele Extremfälle sind und vermutlich nicht den Alltag widerspiegeln. Wir können euch nur folgenden Rat mitgeben: plant bei Besuchen von Disneyparks auf jeden Fall mehr als genug Zeit in Form von Besuchstagen ein. Niemand möchte nach Hause fahren und seinen Liebste erzählen können, man habe nur ein Viertel des Parks gesehen, da man einen Großteil des Besuchs in einer Warteschlange verbracht hat. Zeit, Planung und geschickte Nutzung des Fastpass-Systems können absolute Wunder bewirken! In diesem Sinne: beim nächsten Freizeitpark-Besuch nicht über 45 Minuten Wartezeit beschweren; ihr seht: schlimmer geht’s immer!

Tower of Terror Hollywood Studios Disney Wartezeiten – Ein Fall für sich

Unheimlich - die minimale Wartezeit bei den Tower of Terror Rides!

Übrigens: genauso gruselig wie die sechseinhalb Stunden bei Toy Story ist auch die Anzeige der Tower of Terror-Ableger. Selbst bei Walk-On und somit eigentlich Wartezeiten von 0 Minuten werden stets 13 Minuten angezeigt, da die Zahl 13 bekanntlich eine verfluchte Unglückszahl ist und somit (mehr oder minder) in die Story des Rides passt. Bei Disney ist einfach alles stimmig!

Pictures: Copyright Main Street Emporium, Flickr, Disneyandmore-Blog

Kommentare geschlossen.