Bluegrass Boardwalk – Das Kentucky Kingdom wird 2013 wiedereröffnet

Manchmal kommen sie doch wieder… Seit Monaten verfolgen wir nun schon das bewegte Schicksal des ehemaligen Six Flags Kentucky Kingdom und so manch einer hatte inzwischen berechtigte Zweifel, ob der Ende 2009 geschlossene Freizeitparks jemals wieder seine Tore öffnen würde. Und spätestens seit das Kentucky State Fair Board (das staatliche Amt für Kirmessen und Freizeitparks) im letzten Oktober alle Geschäftsbeziehungen zum ehemaligen Eigentümer Ed Hart, der privat beachtliche Summen für die Erhaltung der Anlage aufbrachte, abgebrochen hatte, schien jede Hoffnung auf eine baldige Wiedereröffnung endgültig verloren. Aber am Ende ging dann alles doch ganz schnell. Vor wenigen Tagen gewährte das Fair Board der Koch Familie einen Mietvertrag über 50 Jahre, der ihnen eine langfristige Weiterführung des Parks unter dem Namen Bluegrass Boardwalk ermöglicht.

bgboardwalk 2013 Bluegrass Boardwalk – Das Kentucky Kingdom wird 2013 wiedereröffnet

Das Six Flags Kentucky Kingdom wird 2013 als Bluegrass Boardwalk wiedereröffnet.

Die für ihren erfolgreichen Holiday World Themenpark bekannte Familie, will in den kommenden Monaten zwischen 15 und 20 Millionen USD in die benötigten Reparaturen und Verbesserungen stecken. Wobei der Bluegrass Boardwalk bei seiner Eröffnung im Mai 2013 nur noch entfernt an den ehemaligen Six Flags Thrill-Park erinnern soll. Vielmehr will man sich laut Dan Koch an den eigenen Stärken orientieren und einen sicheren, sauberen und vor allem familienfreundlichen Park erschaffen, in dem sogar Softdrinks und Sonnencreme gratis verteilt werden. Das sich diese Freundlichkeit voraussichtlich auf den Eintrittspreis niederschlagen wird, dürfte klar sein. Immerhin arbeiten weder die geplanten 25 Vollzeit- und 800 Saisonangestellten für lau, noch erspart das Fair Board den Kochs eine saftige Miete, sowie eine Beteiligung von 5% an den jährlichen Brutto-Einnahmen über 25 Million USD und 50% der Parkgebühren.

Kentucky Kingdom Greezed Lightnin Bluegrass Boardwalk – Das Kentucky Kingdom wird 2013 wiedereröffnet

Der 33 Jahre alte Schwarzkopf Shuttle Loop darf endlich wieder fahren

Laut Dan Koch wir der Park im ersten Jahr zwar keinesfalls mehr als 600.000 Besucher anlocken, dass Ziel liegt allerdings bei 1,3 Millionen pro Jahr. Damit hätte der Park mehr Besucher als die Holiday World und genau so viele, wie das Six Flags Kentucky Kingdom zu seinen besten Zeiten. Mit Hilfe der steigenden Einnahmen soll laufend in neue Fahrgeschäfte und Erweiterungen investiert werden. Bereits in diesem Frühling werden Arbeiter für die Aufräumarbeiten und Reparaturen an den aufgegebenen Fahrgeschäften eingestellt und ab Mai 2013 sollten alle fünf Achterbahnen des Park endlich wieder für lachende Gesichter sorgen.

Pictures: Copyright Bluegrass Boardwalk

Kommentare geschlossen.