Busch Gardens Tampa kündigt Cobra’s Curse an

Nachdem erst gestern Sea World seine neue Achterbahn Mako [wir berichteten] ankündigte, wurde es heute im Schwesterpark Busch Gardens Tampa spannend, denn auch dort gab man nun bekannt was für das Jahr 2016 auf der dortigen Baustelle entstehen wird. Anstatt einer thrillgeladenen Achterbahn wie in Orlando setzt man in Tampa auf eine familientaugliche neue Achterbahn aus dem Hause Mack-Rides. Genauer gesagt wird es ein Spinning-Coaster aus Waldkirch, welcher allerdings nicht wie gewohnt mit einem Kettenlift hinaufgezogen wird, sondern durch einen vertikalen Aufzug auf die Maximalhöhe von 21 Metern befördert wird.

Cobra3 475x285 Busch Gardens Tampa kündigt Cobra’s Curse an

Der vertikale Aufzug sowie der etwa 25 Meter hohe Cobra-Kopf – Anklicken zum Vergrößern!

Die neue Anlage wird im ägyptischen Themenbereich in direkter Nähe zum B&M Inverted-Coaster Montu entstehen und ebenfalls die sogenannte Serengeti Plain® teilweise durchqueren. Mit einer Gesamtlänge von über 650 Metern sowie einer Höchstgeschwindigkeit von etwa 65 km/h können bereits Fahrgäste ab einer Größe von etwa einem Meter die 3 ½ Minütige Reise antreten.
Aber auch thematisch hat die neue Achterbahn das ein oder andere zu bieten, so finden mutige Fahrgäste eine mysteriöse Ausgrabungsstätte vor oder begegnen während ihrem wirbelndem Fahrterlebnis einem 25 Meter hohem Cobrakopf.

Cobra2 475x285 Busch Gardens Tampa kündigt Cobra’s Curse an

Ein Artwork der Station – Anklicken zum Vergrößern!

Cobra 475x285 Busch Gardens Tampa kündigt Cobra’s Curse an

Cobra’s Curse wird Busch Garden Tampas achte Achterbahn

Erwähnenswert sind sicherlich die Wagen, welche laut Artworks nicht wie gewohnt gegenüberliegend sind, sondern eher an die Wagen einer Wilden Maus erinnern. Insgesamt acht Züge mit Platz für jeweils acht Personen werden für eine Kapazität von mehr als 1000 Personen die Stunde sorgen. Nach der höchsten Achterbahn Floridas für Sea World Orlando ist Cobra’s Curse sicherlich der richtige Schritt für Busch Gardens Tampa, da nach der Schließung von Gwazi ein kleines Loch in die Sparte der Familienattraktionen entstanden ist.

Pictures: Copyright Busch Gardens

Kommentare geschlossen.