Harry Potter 2.0 – Universal fordert Disney heraus!

Im Laufe der letzten Tage veröffentlichte Universal kurz vor Fertigstellung des neuen Themenbereichs Diagon Alley in den Universal Studios Orlando, ein weiteres Video mit einem ersten Einblick in das Innere des neuen Major-Rides in der nach gebauten Gringotts Bank. Die zu sehenden Goblins inklusive der Eingangshalle sollte dem Harry Potter Fan aus dem ersten und letzten Teil der Filmreihe bekannt sein.

Viel ist bisher noch nicht zu sehen, allerdings lässt sich eine mindestens genauso atemberaubende Warteschlange wie bei Harry Potter and the Forbidden Journey erahnen. Neben den Animatronics hat man augenscheinlich die Empfangshalle der Bank ganz nach dem Vorbild der Filme nach Florida geholt. Die Figuren an sich scheinen bisher nicht mit Highlights, wie der Ursula-Animatronic oder denen in der chinesischen Themenfahrt Mystic Manor (ebenfalls Disney) mithalten zu können. Allerdings ist eine wunderbare Besucherinteraktion vorstellbar, wenn die Goblins die Besucher in der Warteschlange ansprechen, ähnlich den Portraits in Hogwarts der Themenfahrt im Schwesterpark.

Gringotts Bild 475x285 Harry Potter 2.0   Universal fordert Disney heraus!

Frisch veröffentliches Artwork zur neuen Achterbahn “Harry Potter and the Escape from Gringotts” – Anklicken zum Vergrößern!

Neben den Animatronics ist ein vor wenigen Minuten ein erstes Artwork der neuen Achterbahn aufgetaucht, welchem man einen ersten Einblick in die zukünftige Station entnehmen kann. Neben einer aufwendigen Thematisierung dieser, zeigt sich auch eine Doppel-Ladestation und ein ähnliches Ridesystem wie bei Revenge of the Mummy im selben Park. Weitere Details und Konzeptzeichnungen werden ab dem 13. Mai auf dem neuen Blog von Universal [Link] veröffentlicht. Fest steht aber auf jeden Fall, dass uns für dieses Jahr in Orlando wieder eine Weltklasse-Attraktion mehr begeistern wird.

Picture: Copyright Universal

2 Kommentare

  1. Lilli sagt:

    OMG da muss ich unbedingt hin!!! Ich liebe Harry Potter !!

  2. Daniel sagt:

    Ich glaube, es geht gar nicht darum irgend jemanden herauszufordern. DISNEY profitiert genauso von dem Besucheransturm, wie UNIVERSAL bei einem Besucherhoch bei DISNEY. Ich hatte mal ein tolles Gespräch mit einem IMAGINEERING Designer, der meinte, die beiden Firmen nehmen sich gar nix. Mal arbeitet man bei UNIVERSAL CREATIVE, mal bei DISNEY IMAGINEERING. Es ist keine Konkurrenz im Sinne eines Schwarz/Weiss Denkschemas, sondern vielmehr eine gegenseitige Unterstützung und Anerkennung. Was ich natürlich superklasse finde! Denn all das hilft nur einem! Uns als Besucher, weil nur bei Disney und Universal das Geld zur Verfügung steht, abartig geile thematisierte Rides zu produzieren und zu bauen.