Island of Adventure – Dragon Challange nie wieder Duelling

Seit mehr als einem Jahrzehnt waren die 3 Near-Miss Elemente, bei denen die Fahrgäste knapp 50 cm aneinander vorbei rauschten, das Aushängeschild des gerade erst vor kurzem in Dragon Chalange unbenannten Duelling B&M Inverter in Island of Adventure. Diese Ära geht nun zu Ende. Wie Universal Orlando diese Woche bekannt gegeben hatte, werden die zwei Inverter nach den Zwischenfällen im Sommer nur mehr versetzt auf die Reise geschickt. Das Resort verkauft die Attraktion ab jetzt als Hochgeschwindigkeitsjagd zweier Coaster.

Dragon Challenge 475x285 Island of Adventure   Dragon Challange nie wieder Duelling

Dragon Challange in Island of Adventure mit seinen 3 Near-Miss Elementen

Grund dafür ist hauptsächlich der Zwischenfall mit einem 52-jährigen puerto-ricanischen Parkbesucher, der während der Fahrt durch einen losen Gegenstand schwer am Kopf verletzt wurde und als Folge ein Auge verlor. Kurz darauf stellte man die Achterbahn vorerst temporär auf versetzte Starts um, diese Woche zog man aber endgültig den Schlusstrich. “Wir glauben es ist der beste Weg für die Parkbesucher und die Attraktion” erklärte Tom Schroder, Pressechef des Resorts. “Die Sicherheit der Gäste ist unsere oberste Priorität und die Entscheidung die Folge einer intensiven Sicheheitsinspektion.”

dragon challange Island of Adventure   Dragon Challange nie wieder Duelling

Bilder wie diese dürften wir wohl nie wieder sehen

Die zwei Duelling B&M Inverter eröffneten 1999 unter dem Namen Duelling Dragon gemeinsam mit Island of Adventure und zählen bis heute zu den Top-Attraktionen im Park. Gerade die knappen Near-Miss Elemente waren die Besondeheit der Achterbahn und machten den atemberaubenden Thrill aus. Obwohl dieser tragische Zwischenfall der erste dieser Art war, entschied man sich die eigendliche Grundkomponente des dafür ausgelegten und berechneten Coasters zu entschärfen. Sicher eine richtiger und willkommener Schritt in Sachen Sicherheit, aber eine etwas bitterere Entscheidung für Coasterenthusiasten.

(c) Bilder: Universal Studios, Airtimers.com

Kommentare geschlossen.