Real Madrid Resort Island – Der Fußballclub baut sich einen Freizeitpark

Das von Zeit zu Zeit immer wieder kuriose Themenpark-Projekte auftauchen ist nichts neues. Egal ob Ferrari, World of Warcraft, Hello Kitty oder Napoleon, wirklich jedes Thema mit einer größeren Fanbasis scheint sich als Park, oder besser noch als gesamtes Resort vermarkten zu lassen. Warum also nicht auch ein bekannter Fußballclub? Den Anfang machen die königlichen Spanier von Real Madrid, die mit ihrem geplanten rund eine Milliarde US-Dollar teuren Luxus-Urlaubstraum in den Vereinigten Arabischen Emiraten gleich nach den Sternen greifen. Auf einer 430.000 Quadratmeter großen künstlich erschaffenen Insel, die aus der Vogelperspektive wie das Wappen des Fußballclubs aussieht, sollen 60 feudal ausgestattete Bungalows, ein Fünf-Sterne-Hotel mit 450 Zimmern, ein Yacht Club und ein Freizeitpark aus dem Boden gestampft werden.

Real Madrid Resort Island 01 475x285 Real Madrid Resort Island – Der Fußballclub baut sich einen Freizeitpark

Die Achterbahn soll zum Teil über Wasser gebaut werden - Anklicken zum Vergrößern!

Das Prunkstück der Anlage ist jedoch das weltweit erste Stadion das auf einer Seite zum Meer hin offen ist. Wir warten schon gespannt auf die erste Stellenanzeige für den Posten des offiziellen Real Madrid Fußball-Rettungsschwimmers. Weit weniger spannend dürfte leider der geplante Freizeitpark werden. Sofern eine Achterbahn, ein interaktives Club Museum, die Aufführung eins holographischen Fußballfilms und eine SeaWorld ähnliche Delphin-Show diesen Namen überhaupt schon rechtfertigen. Sollte da nicht noch mehr angekündigt werden, können Nicht-Fußball-Interessierte Freizeitpark Fans ihre Koffer getrost im Schrank lassen und das nötige Kleingeld für eine ergiebigere Tour sparen. Die angepeilte Million Besucher pro Jahr könnte das Resort aber auch so erreichen. Immerhin lebt mehr als die Hälfte der über 300 Millionen Real Madrid Fans in Asien und dem mittleren Osten.

Real Madrid Resort Island 02 475x285 Real Madrid Resort Island – Der Fußballclub baut sich einen Freizeitpark

An der Architektur des Resorts gibt es nicht viel zu meckern - Anklicken zum Vergrößern!

Finanziert wird das Resort durch den RAK Marjan Island Football Investitionsfond und die Regierung des Emirats Ras al-Chaima. Es ist übrigens nicht das erste mal, dass Real Madrid von einem eigenen Themenpark träumt. Zuletzt plante der spanische Fußballclub sein Trainingszentrum in der Nähe des Flughafens Madrid-Barajas mit Fahrgeschäften und Attraktionen zu versehen – Ein ambitioniertes Vorhaben das jedoch nie realisiert wurde. Aber vielleicht haben die königlichen ja dieses mal mehr Glück und können das geplante Real Madrid Resort Island wie erhofft im Jänner 2015 eröffnen. Abwarten!

Pictures: Copyright Real Madrid Resort Island

Kommentare geschlossen.