Six Flags meldet Insolvenz an

Der amerikanische Freizeitpark Betreiber Six Flags hat in der letzen Woche die Insolvenz nach Chapter 11 angemeldet. Dadurch dürfen Gläubiger Ihre Forderungen bis zum Ende der Insolvenz nicht geltend machen und das Unternehmen kann sich durch eine Umstrukturierung wieder aus der Insolvenz retten.

Für die Besucher der Six Flags Parks hat diese Umstrukturierung paradoxer weise nur positive Auswirkungen: Alle Parks bekommen neue Attraktionen, die Öffnungszeiten werden verlängert, das Angebot an Merchandising wird verbessert und die Mitarbeiter werden besser geschult. Natürlich alles ohne die Eintrittspreise zu erhöhen.

sixflags Six Flags meldet Insolvenz an

Kommentare geschlossen.