Achterbahnen

Formula Rossa – Viel Lärm um nichts, oder doch eine geniale Bahn?

Formula Rossa - Die schnellste Achterbahn der Welt
verfasst von Duffy

Während sich die Medien mit überschwänglichen Berichten über den neuen „Ferrari World“ Freizeitpark in Abu Dhabi und dessen Rekord-Achterbahn „Formula Rossa“ geradezu überschlagen, zeigt sich ein Teil der Coaster-Enthusiasten von der neuen Bahn wenig begeistert. Stein des Anstosses sind die auf dem ersten Airtime-Hügel angebrachten Trim Brakes.

Formula Rossa - Kurz vor der Beschleunigung auf 240 km/h

Durch den Einsatz dieser Bremsvorrichtung wird der Zug gleich nach dem 240 km/h schnellen Rekordstart wieder massiv verlangsamt und die bei Achterbahn-Fans beliebte negtive g-Kraft auf den Hügeln vermindert – Bei diesem auch Airtime genannten Gefühl wird der Körper nach oben gezogen und der Fahrgast verliert kurzzeitig den Kontakt mit dem Sitz.

Formula Rossa - Die schnellste Achterbahn der Welt

Formula Rossa - Die schnellste Achterbahn der Welt

Wer sich also viel Airtime und das Gefühl mit 240 km/h durch die Wüste zu Brettern erwartet hat, wird nach der 70 Sekunden langen Fahrt enttäuscht wieder aussteigen. An dieser falschen Erwartungshaltung ist allerdings eher die Fantasie der Enthusiasten, als die Presseabteilung der Ferrari World schuld. Denn von Anfang an wurde kommuniziert das „Formula Rossa“ das Gefühl eines Formel-1-Rennens vermitteln soll.



Und das gelingt der Achterbahn auch mit Bravur! Wie in einem richtigen Rennen bremst der Zug vor jeder Kurve massiv ab und beschleunigt anschliessend wieder in die Gerade hinaus. Eine Simulation zu der man den Designern der Schweizer Intamin AG eigentlich nur gratulieren kann.

Aber was meint ihr zu Formula Rossa, der schnellsten Achterbahn der Welt. Wurden eure Erwartungen erfüllt, oder habt ihr euch etwas anderes vorgestellt?

Pictures and Video: Copyright Ferrari World Abu Dhabi

über den Autor

Duffy

11 Kommentare

  • ich finds nach wie vor ned so schlimm, die Bahnen werden immer mehr in andere Rollen schlüpfen, es wird mehr Theming und mehr Story geben, da gehört das halt einfach dazu 😉 zb Manta, die Illusion ist so perfekt, du fühlst dich wie ein Manta der durchs Meer fliegt 🙂 ich mag sowas und das ist ganz klar die Zukunft

  • Klaro machen sich die Parks immer mehr Gedanken um Theming etc. und ich finde das auch super. Z.B. der Effekt mit dem aufspritzenden Wasser bei Manta ist ein Knüller (und mal abwarten wie sich das ganze bei dem rasenden Geparden so macht, wenn er durch die Savanne fegt). Und das ist auch ganz klar die Zukunft. So hat es in Deutschland ja jetzt auch angefangen (Fluch von Novgorod, Krake…)

    Aber ich lasse doch nicht das Achterbahngefühl auf der Strecke liegen dafür. Bei dem Onride-Video wünscht man sich schon, sie würde die Hügel etwas zügiger nehmen. (Bemerkung: bei dem Onride-Video jedenfalls…)

    Intimidator 305 wird doch erst recht spät gebremst, oder? Im konnte im Onride jedenfalls konnte ich die Bremsen erst ca 50 sek nach Ausfahrt aus der Halle ausmachen.

    Stichwort „Grenzen des menschlichen Körpers“: Ich denke z.B. der Intimidator 305 beansprucht den menschlichen Körper wesentlich mehr als Formula Rossa. Die engen Kurvenradien und Kurvenwechsel rocken schon ziemlich. Wenn die Bahn halt schneller sein soll, vergrößert man ja auch die Dimensionen im Allgemeinen.

    Mich würde eher interessieren, ob die Achterbahnen vom technischen her bis jetzt in der Lage sind, trotz solch hoher Geschwindigkeiten die gesamte Fahrt über (mit Kurven etc.) die Sicherheit und Laufruhe zu garantieren.