Wouter Dekkers verlässt Movie Park Germany und wechselt nach Slagharen

Es ist das plötzliche Ende einer eigentlich fruchtbaren Zusammenarbeit: Wouter Dekkers, der Geschäftsführer des Movie Park Germany, verlässt den Park mit sofortiger Wirkung und beginnt in gleicher Position beim niederländischen Freizeitpark Slagharen. Diese Meldung tauchte am Sonntag erstmals im Netz auf – über die genauen Gründe des Wechsels ist nichts bekannt. Neuer General Manager in Bottrop wird an seiner Stelle der vormalige Leiter der Finanzen, Human Resources und IT: Thorsten Backhaus.

wouter dekkers Wouter Dekkers verlässt Movie Park Germany und wechselt nach Slagharen

Wouter Dekkers, hier bei der Presseeröffnung von The Lost Temple im Juli, verlässt den Movie Park Germany und heuert beim Freizeitpark Slagharen an.

Dekkers war seit Juli 2005 beim Movie Park beschäftigt, seit März 2007 als Geschäftsführer. In diesen Jahren lagen die Besucherzahlen des Parks bei deutlich unter einer Million Gästen. Durch eine konsequente Erweiterungspolitik konnte der Park im weiteren Verlauf Erfolge feiern. Schon 2009 begrüßte der Park 1,3 Millionen Gäste, die Zahlen bleiben seitdem ziemlich konstant.

IMG 2217 Wouter Dekkers verlässt Movie Park Germany und wechselt nach Slagharen

Das letzte Projekt von Wouter Dekkers – The Lost Temple

In den ersten Jahren von Herr Dekkers Amtszeit lag der Fokus auf Attraktionen für jüngere Gäste, wie etwa beim Kinderbereich Santa Monica Pier (2007) und der Neuthematisierung und Erweiterung der Wonderland Studios unter dem Namen Nickland (2007/2008).

Eindeutig eine andere Zielgruppe bedient hingegen der Indoor-Bobsled-Coaster Van Helsing’s Factory von Gerstlauer aus dem Jahr 2011, der in einer nicht (mehr) genutzten Halle aufgebaut wurde. Die geringe Höhe der Bahn wird hier durch allerlei Schock- und Erschreckmomente ausgeglichen (4 von 5 Sternen im Airtimers-Neuheiten-Check).

Slagharen Wouter Dekkers verlässt Movie Park Germany und wechselt nach Slagharen

Das neue Zuhause von Wouter Dekkers – Der Attractiepark Slagharen

Zu den Leistungen Dekkers kann auch gezählt werden, dass der Besitzerwechsel hin zu Parques Reunidos im Jahr 2010 weitesgehend reibungslos verlief – auch wenn eine eigentlich für dieses Jahr bewilligte neue Achterbahn dem günstigeren Immersive Tunnel The Lost Temple weichen musste. Denn: Zweifellos ist dem Park hier ein weiteres Highlight gelungen, besonders bezüglich der Thematisierung (4 von 5 Sternen im Check).

Mit seinem Wechsel nach Slagharen bleibt Wouter Dekkers der Parques-Reunidos-Gruppe erhalten. Er ersetzt dort Angelique Klar, die seit 2009 Direktor von Slagharen war. Klar wurde von der damaligen Betreiberfamilie eingestellt, um die Arbeitsweise im Park zu professionalisieren und die Qualitätsstandards zu erhöhen. Mit dieser Wertsteigerung sollte der Park für einen Verkauf attraktiviert werden – welcher dann im Jahr 2012 gelang. Anschließend setzte Klar unter anderem ein neues Themengebiet (Jules Verne Adventure Land) mit vier neuen Attraktionen um.

Pictures: Copyright Airtimers.com

Kommentare geschlossen.